startmail promo1

Modul Icons

Über uns/Impressum

Der Verein „Aktion Lauschfrei“ ist eine Organisation zum erhalt der Privatsphäre. Die Hauptaufgabe besteht darin den Menschen im Internet sichere Alternativen zu diversen Datenkraken wie Google, Facebook und Co aufzuzeigen. Zusätzlich informieren wir über Werkzeuge, um die Privatsphäre insgesamt auf ein hohes Niveau zu bringen. Dabei recherchieren wir und kommunizieren mit jenem Teil der Wirtschaft, der sich dem Datenschutz verschrieben hat.

Eine weitere Aufgabe ist das Schaffen von Vertrauen. Aktiengesellschaften sind wegen der unklaren Struktur ausgeschlossen. Denn wir vertrauen ausschließlich Unternehmen mit klarer Eignerstruktur. Bei den auf Lauschfrei angeführten Diensten wird diese von uns klar und übersichtlich dargestellt. Die bei uns gelisteten Unternehmen genießen das Vertrauen unserer Organisation und werden von uns ausdrücklich empfohlen. Diese Empfehlung beinhaltet keine Gewährleistung oder Garantie durch Lauschfrei. Wir bemühen uns, sauber zu recherchieren und fair zu berichten. Es handelt sich allerdings um sehr komplexe Themen und wir sind zum Teil auch auf die Angaben der Betreiber angewiesen. Außerdem sind wir auch nur Menschen und wo Menschen sind, werden Fehler gemacht. Aber wir lernen gerne dazu. Solltest du in unseren Darstellungen Fehler finden oder Angaben vermissen, informiere uns bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Für Inhalte von dritten Seiten, auf die wir verlinken, übernehmen wir keinerlei Haftung. Es handelt sich ausschließlich um Webseiten, die in keinem direkten Zusammenhang mit Lauschfrei.org stehen. 

Impressum

„Aktion Lauschfrei - zum Erhalt von Privatsphäre und Datenschutz im 21. Jahrhundert“ (IG)
Ulrich Lintl (Obmann)
Alter Markt 76
3040 Neulengbach
Austria

ZVR: 449213231

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +43 (0) 2772 20 258

Statuten

§1 Name, Sitz und Tätigkeit des Vereines

  1. Der Name des Vereines lautet „Aktion Lauschfrei - zum Erhalt von Privatsphäre und Datenschutz im 21. Jahrhundert“. 
  2. Der Sitz des Vereines ist in Niederösterreich, Neulengbach, Alter Markt 76, 3040 Neulengbach.
  3. Die Tätigkeit des Vereines erstreckt sich auf Deutschland, Österreich und die Schweiz
  4. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne der Bundesabgabenverordnung.

§2 Tätigkeitszweck des Vereines

Die Tätigkeit, die zu keinem Zeitpunkt auf Gewinn ausgerichtet ist, hat folgenden Zweck:

  1. Die Erhaltung der Privatsphäre im Internet durch nachhaltige Information und Bewusstseinsbildung.
  2. Recherche und technische Auswertung von „sicherer“ Software und „sicheren“ Kommunikationsmitteln im Web.
  3. Beratung und Support für Verbraucher zu Softwarekomponenten zur Herstellung der Privatsphäre in digitalen Medien.
  4. Einsatz zum Schutz und Ausbau des Datenschutzes.

§3 Mittel zur Erreichung des Vereinszweckes und die Art der Aufbringung.

  1. Ideelle Mittel
    - Einrichtung mehrerer Internet Portale zu den einzelnen großen Themenblöcken. 
    - Ausarbeitung eines Wiki zur Erklärung von Begrifflichkeiten rund um Privatsphäre und Datenschutz 
    - Veranstaltung von Kursen, Seminaren und Schulveranstaltungen
    - Vorträge und Events
    - Öffentlichkeitsarbeit über Nachrichtenagenturen und internationale Netzwerke und die Herausgabe von Publikationen.
    - Ausarbeitung von digitalen Medien (Sound, Video, Text) zur allgemeinen Bewusstseinsbildung
    - Bereitstellung von Präsentationsflächen für außerordentliche Mitglieder.
    - Jährliche Abhaltung eines AWARD der Privatsphäre und Bereitstellung eines 2 Jahres Siegels nach technischer Überprüfung für Datenschutzprodukte und -dienstleistungen.

  2. Materielle Mittel
    - Beitrittsgebühren und Mitgliedsbeiträge
    - Beiträge aus öffentlichen Mitteln 
    - Freie Spenden
    - Sponsorings für Events und Internetportale
    - Beiträge aus technischen Überprüfungen von Dienstleistungen und Produkten zum Erhalt der Privatsphäre
    - Beiträge für die laufende Trägerschaft des Datenschutzsiegels.
    - Erlöse aus dem Verkauf von Merchandising Produkten
    - Einkünfte aus allfälligen, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen betriebenen, Unternehmungen
    - Erlöse aus Eintrittsgeldern für Veranstaltungen und Schulungsabende
    - Erlöse aus Schulveranstaltungen

§4 Arten der Mitgliedschaft

  1. Ordentliche Mitglieder

    Das sind physische Personen, die Einrichtungen der Organisation nutzen oder für die Organisation eine Tätigkeit ausüben.

  2. Außerordentliche Mitglieder

    Das sind physische oder juristische Personen, die sich für die Ziele des Vereines einsetzen wollen und sich an den Unkosten mit einem jährlichen Mitgliedsbeitrag engagieren.

    Beitrag für physische Personen: € 35,-
    Beitrag für juristische Personen (Unternehmen, Organisationen): € 550,-/Jahr
    Aktiengesellschaften sind von einer Mitgliedschaft ausgeschlossen.
    NGO sind vom Mitgliedsbeitrag ausgenommen

  3. Ehrenmitglieder 

    Das sind physische oder juristische Personen, die sich durch besondere Verdienste rund um den Verein oder die Ziele des Vereines diesen Ehrentitel verdient haben.

§5 Erwerb der Mitgliedschaft

  1. Ordentliche Mitglieder können alle physischen Personen werden, die sich für den Erhalt der Privatsphäre interessieren und ehrenamtliche Tätigkeiten übernehmen. Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet der Vereinsvorstand. Ein Recht auf Mitgliedschaft besteht zu keiner Zeit.

  2. Außerordentliche Mitglieder können alle physischen oder juristischen Personen werden, die sich über unsere Website Lauschfrei .org oder über unser Anmeldeformular als Mitglied anmelden und den entsprechenden Mitgliedsbeitrag akzeptieren. Die Mindestdauer der Mitgliedschaft für physische Personen beträgt ein Jahr. Die Notwendigkeit einer Kündigung ist nicht gegeben. Die Mitglkiedschaft erlischt automatisch bei Nichteingang des Jahresbeitrages. Die Mindestdauer der Mitgliedschaft für juristische Personen beträgt drei Jahre. Die Kündigung ist 90 Tage vor Ablauf schriftlich bekannt zu geben.

  3. Die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft kann ausschließlich durch einstimmigen Vorstandsbeschluss erfolgen.

Während der Konstituierung des Vereines erfolgt die bedingte Aufnahme der Mitglieder, die sich nach der Konstituierung in eine ordentliche Mitgliedschaft umwandelt.

§6 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, durch Austritt, durch Streichung oder Ausschluss. Bei juristischen Personen außerdem durch den Verlust der Rechtspersönlichkeit. Der freiwillige Austritt ist dem Vorstand schriftlich zu übermitteln und wird mit Ende des laufenden Kalendermonats wirksam. Er entbindet nicht von zuvor mit dem Verein eingegangenen Verpflichtungen oder Verbindlichkeiten. Die Streichung kann durch den Vorstand erfolgen, wenn der Jahresbeitrag bereits zweimal erfolglos eingemahnt wurde. Die Verpflichtung zur Zahlung fälliger Beiträge bleibt davon unberührt. Der Ausschluss eines Mitgliedes aus dem Verein kann der Vorstand Aufgrund grober Verletzung der Vereinsleitlinie und seiner Mitgliedspflichten vornehmen. Auch aufgrund eines Verstoßes gegen die Interessen des Vereines oder wegen unehrenhaften Verhaltens. Die Bestätigung eines Ausschlusses erfolgt in der Mitgliederversammlung mit 2/3 Mehrheit. Ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch auf Rückerstattung von Beiträgen und/oder Sponsorengeldern oder Sacheinlagen.

§7 Rechte und Pflichten der Mitglieder 

  1.  Jedes ordentliche Mitglied hat durch aktive Mitarbeit in den Sozialen Medien die Interessen des Vereines zu fördern.
  2. Mitglieder haben Zugang zu allen Medien und Veranstaltungen des Vereines
  3. Das Stimmrecht der Mitgliederversammlung sowie das aktive und passive Wahlrecht stehen ausschließlich Ehrenmitgliedern und außerordentlichen Mitgliedern zu. Pro Mitglied kann nur eine Stimme geltend gemacht werden.
  4. Die Mitglieder sind verpflichtet, die Bestimmungen der Satzung einzuhalten und die Ziele des Vereines nach besten Kräften zu fördern, sowie das Vereinseigentum pfleglich und schonend zu behandeln. Außerdem verpflichtet sich jedes Mitglied, die Beiträge pünktlich zu bezahlen. Ehrenmitglieder sind von der Zahlung befreit. Mitglieder, die regelmäßig ehrenamtliche Tätigkeiten für den Verein ausüben, sind ebenfalls befreit.
  5. Zur Verschwiegenheit sind im Besonderen die Vorstandsmitglieder, die Mitglieder der Geschäftsführung und eventuell angestellte Mitglieder verpflichtet.

§8 Organe des Vereins

  1.  Mitgliederversammlung
  2. Vorstand
  3. Geschäftsführer
  4. Rechnungsprüfer
  5. Wissenschaftlicher Beirat

 §9 Mitgliederversammlung

  1. Einmal im Jahr findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt.
  2. Außerordentliche Mitgliederversammlungen können jederzeit vom Vorstand oder auf schriftlich begründeten Antrag von zumindest 15% der Mitglieder an den Vorstand beschlossen werden. Ebenfalls zum Einberufen einer Mitgliederversammlung berechtigt ist der/die Rechnungsprüfer/-in.
  3. Zu ordentlichen und außerordentlichen Mitgliederversammlungen sind Mitglieder und Vorstand mindestens 4 Wochen im Voraus zu verständigen. Die Einberufung erfolgt durch den Vorstand. Anträge zu den Tagesordnungspunkten sind bis zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen.
  4. Bei der Mitgliederversammlung sind alle ordentlichen Mitglieder teilnahmeberechtigt. Juristische Personen werden durch einen Bevollmächtigten vertreten. Jedes anwesende ordentliche Mitglied sowie die Ehrenmitglieder verfügen über jeweils eine Stimme.
  5. Die Mitgliederversammlung ist ab einer Anwesenheit von mindestens 10 Mitgliedern geschäfts- und beschlussfähig. Beschlussfassungen erfolgen mit einfacher Stimmenmehrheit. Davon ausgeschlossen sind folgende Beschlüsse, bei denen mindestens 2/3 der Anwesenden eine Mehrheit bilden müssen.

    - Änderung der Statuten
    - Ausschluss von Mitgliedern
    - Bestätigung des Ausschlusses von Mitgliedern durch den Vorstand 
    - Erweiterung der Tagesordnung

  6. Den Vorsitz über die Mitgliederversammlung erhält immer der Obmann bzw. die Obfrau. Bei dessen Verhinderung wird vom Obmann ein Stellvertreter genannt. Ist auch dieser verhindert, so übernimmt den Vorsitz der/die Schriftführer/-in des Vereines. In dessen/deren Abwesenheit das an Jahren älteste Vorstandsmitglied.

 §10 Aufgaben der Mitgliederversammlung 

  1.  Entgegennahme des Rechenschaftsberichtes und des Rechnungsabschlusses
  2. Beschlussfassung über den Voranschlag
  3. Bestellung der Mitglieder des Vorstandes und der Rechnungsprüfer 
  4. Festsetzung der Höhe der Mitgliedsbeiträge
  5. Verleihung und Aberkennung der Ehrenmitgliedschaft
  6. Beschlussfassung von Statutenänderungen
  7. Beratung und Beschlussfassung über Tagesordnungspunkte
  8. Feststellung des Wahlmodus und Bestimmung des Wahleiters

§11 Der Vorstand 

  1. Der Vorstand besteht mindestens aus vier Mitgliedern. Zum Vorstand zählen Obmann/Obfrau, Kassier und Schriftführer 
  2. Die Funktionsdauer des Vorstandes beträgt 5 Jahre. Auf jeden Fall dauert Sie bis zur Wahl eines neuen Vorstandes. Ausgeschiedene Vorstandsmitglieder sind wieder wählbar.
  3. Der Vorstand hat das Recht, bei Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes, ein neues zu bestellen. 

§1 Name, Sitz und Tätigkeit des Vereines

 

  1. Der Name des Vereines lautet „Nimbatus Verein zum Erhalt von Privatsphäre und Datenschutz im 21. Jahrhundert“.

  2. Der Sitz des Vereines ist in Niederösterreich, Neulengbach, Tullnerstraße 18, 3040 Neulengbach.

  3. Die Tätigkeit des Vereines erstreckt sich auf Österreich und weltweit.

  4. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne der Bundesabgabenverordnung.

§2 Tätigkeitszweck des Vereines

 

Die Tätigkeit, die zu keinem Zeitpunkt auf Gewinn ausgerichtet ist, hat folgenden Zweck:

  1. Die Erhaltung der Privatsphäre im Internet durch nachhaltige Information und Bewusstseinsbildung.

  2. Recherche und technische Auswertung von „sicherer“ Software und „sicheren“ Kommunikationsmitteln im Web.

  3. Beratung und Support für Verbraucher zu Softwarekomponenten zur Herstellung der Privatsphäre in digitalen Medien.

  4. Einsatz zum Schutz und Ausbau des Datenschutzes.

 

§3 Mittel zur Erreichung des Vereinszweckes und die Art der Aufbringung.

 

  1. Ideelle Mittel

a) Einrichtung mehrerer Internet Portale zu den einzelnen großen Themenblöcken.


b) Ausarbeitung eines Wiki zur Erklärung von Begrifflichkeiten rund um Privatsphäre und Datenschutz

c) Veranstaltung von Kursen, Seminaren und Schulveranstaltungen

d) Vorträge und Events

e) Öffentlichkeitsarbeit über Nachrichtenagenturen und internationale Netzwerke und die Herausgabe von Publikationen.

f) Ausarbeitung von digitalen Medien (Sound, Video, Text) zur allgemeinen Bewusstseinsbildung

g) Bereitstellung von Präsentationsflächen für außerordentliche Mitglieder.


h) Jährliche Abhaltung eines AWARD der Privatsphäre und Bereitstellung eines 2 Jahres Siegels nach technischer Überprüfung für Datenschutzprodukte und -dienstleistungen.


  1. Materielle Mittel

    a) Beitrittsgebühren und Mitgliedsbeiträge

    b) Beiträge aus öffentlichen Mitteln

    c) Freie Spenden

    d) Sponsorings für Events und Internetportale

    e) Beiträge aus technischen Überprüfungen von Dienstleistungen und Produkten zum Erhalt der Privatsphäre

f) Beiträge für die laufende Trägerschaft des Datenschutzsiegels.

g) Erlöse aus dem Verkauf von Merchandising Produkten


h) Einkünfte aus allfälligen, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen betriebenen, Unternehmungen

i) Erlöse aus Eintrittsgeldern für Veranstaltungen und Schulungsabende

j) Erlöse aus Schulveranstaltungen

§4 Arten der Mitgliedschaft

 

  1. Ordentliche Mitglieder
    Das sind physische Personen, die Einrichtungen der Organisation nutzen oder für die Organisation eine Tätigkeit ausüben.

  2. Außerordentliche Mitglieder
    Das sind physische oder juristische Personen, die sich für die Ziele des Vereines einsetzen wollen.

  3. Ehrenmitglieder

sind physische oder juristische Personen, die sich durch besondere Verdienste rund um den Verein oder die Ziele des Vereines einsetzen.

§5 Erwerb der Mitgliedschaft

 

  1. Ordentliche Mitglieder können alle physischen Personen werden, die sich für den Erhalt der Privatsphäre interessieren. Juristische Personen, sofern diese sich für die Vereinsziele nachhaltig engagieren. Diese können uneingeschränkt als außerordentliche Mitglieder, als Ehrenmitglieder oder als Fördermitglieder aufgenommen werden.

    Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet der Vereinsvorstand. Ein Recht auf Mitgliedschaft besteht zu keiner Zeit.

    Die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft kann ausschließlich durch einstimmigen Vorstandsbeschluss erfolgen.

    Während der Konstituierung des Vereines erfolgt die bedingte Aufnahme der Mitglieder, die sich nach der Konstituierung in eine ordentliche Mitgliedschaft umwandelt.

§6 Beendigung der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, durch Austritt, durch Streichung oder Ausschluss. Bei juristischen Personen außerdem durch den Verlust der Rechtspersönlichkeit.

    a) Der freiwillige Austritt ist dem Vorstand schriftlich zu übermitteln und wird mit Ende des laufenden Kalendermonats wirksam. Er entbindet nicht von zuvor mit dem Verein eingegangenen Verpflichtungen oder Verbindlichkeiten.

    b) Die Streichung kann durch den Vorstand erfolgen, wenn der Jahresbeitrag bereits zweimal erfolglos eingemahnt wurde. Die Verpflichtung zur Zahlung fälliger Beiträge bleibt davon unberührt.

    c) Der Ausschluss eines Mitgliedes aus dem Verein kann der Vorstand Aufgrund grober Verletzung der Vereinsleitlinie und seiner Mitgliedspflichten vornehmen. Auch aufgrund eines Verstoßes gegen die Interessen des Vereines oder wegen unehrenhaften Verhaltens. Die Bestätigung eines Ausschlusses erfolgt in der Mitgliederversammlung mit 2/3 Mehrheit. Ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch auf Rückerstattung von Beiträgen und/oder Sponsorengeldern oder Sacheinlagen.

 

§7 Rechte und Pflichten der Mitglieder

 

  1. Jedes ordentliche Mitglied hat durch aktive Mitarbeit in den Sozialen Medien die Interessen des Vereines zu fördern.

  2. Mitglieder haben Zugang zu allen Medien und Veranstaltungen des Vereines:

  3. Das Stimmrecht der Mitgliederversammlung sowie das aktive und passive Wahlrecht stehen ausschließlich Ehrenmitgliedern und außerordentlichen Mitgliedern zu. Pro Mitglied kann nur eine Stimme geltend gemacht werden.

  4. Die Mitglieder sind verpflichtet, die Bestimmungen der Satzung einzuhalten und die Ziele des Vereines nach besten Kräften zu fördern, sowie das Vereinseigentum pfleglich und schonend zu behandeln. Außerdem verpflichtet sich jedes Mitglied, die Beiträge pünktlich zu bezahlen. Ehrenmitglieder sind von der Zahlung befreit. Mitglieder, die regelmäßig ehrenamtliche Tätigkeiten für den Verein ausüben, sind ebenfalls befreit.

  5. Zur Verschwiegenheit sind im Besonderen die Vorstandsmitglieder, die Mitglieder der Geschäftsführung und eventuell angestellte Mitglieder verpflichtet.

§8 Organe des Vereins

 

  1. Mitgliederversammlung

  2. Vorstand

  3. Geschäftsführer

  4. Rechnungsprüfer

  5. Wissenschaftlicher Beirat

 

 

 

§9 Mitgliederversammlung

 

  1. einmal im Jahr findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt.

  2. Außerordentliche Mitgliederversammlungen können jederzeit vom Vorstand oder auf schriftlich begründeten Antrag von zumindest 15% der Mitglieder an den Vorstand beschlossen werden. Ebenfalls zum Einberufen einer Mitgliederversammlung berechtigt ist der/die Rechnungsprüfer/-in.

  3. Zu ordentlichen und außerordentlichen Mitgliederversammlungen sind Mitglieder und Vorstand mindestens 4 Wochen im Voraus zu verständigen. Die Einberufung erfolgt durch den Vorstand. Anträge zu den Tagesordnungspunkten sind bis zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen.

  4. Bei der Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder teilnahmeberechtigt. Juristische Personen werden durch einen Bevollmächtigten vertreten. Jedes anwesende ordentliche Mitglied sowie die Ehrenmitglieder verfügen über jeweils eine Stimme.

  5. Die Mitgliederversammlung ist ab einer Anwesenheit von mindestens 10 Mitgliedern geschäfts- und beschlussfähig. Beschlussfassungen erfolgen mit einfacher Stimmenmehrheit. Davon ausgeschlossen sind folgende Beschlüsse, bei denen mindestens 2/3 der Anwesenden eine Mehrheit bilden müssen:


a) Änderung der Statuten
b) Ausschluss von Mitgliedern
c) Bestätigung des Ausschlusses von Mitgliedern durch den Vorstand
d) Erweiterung der Tagesordnung

  1. Den Vorsitz über die Mitgliederversammlung erhält immer der Obmann bzw. die Obfrau. Bei dessen Verhinderung wird vom Obmann ein Stellvertreter genannt. Ist auch dieser verhindert, so übernimmt den Vorsitz der/die Schriftführer/-in des Vereines. In dessen/deren Abwesenheit das an Jahren älteste Vorstandsmitglied.

 

§10 Aufgaben der Mitgliederversammlung

 

  1. Entgegennahme des Rechenschaftsberichtes und des Rechnungsabschlusses

  2. Beschlussfassung über den Voranschlag

  3. Bestellung der Mitglieder des Vorstandes und der Rechnungsprüfer

  4. Festsetzung der Höhe der Mitgliedsbeiträge

  5. Verleihung und Aberkennung der Ehrenmitgliedschaft

  6. Beschlussfassung von Statutenänderungen

  7. Beratung und Beschlussfassung über Tagesordnungspunkte

  8. Feststellung des Wahlmodus und Bestimmung des Wahleiters




§11 Der Vorstand

 

  1. Der Vorstand besteht mindestens aus zwei Mitgliedern. Zum Vorstand zählen

    Obmann/Obfrau
    Kassier und Schriftführer


  2. Die Funktionsdauer des Vorstandes beträgt 5 Jahre. Auf jeden Fall dauert Sie bis zur Wahl eines neuen Vorstandes. Ausgeschiedene Vorstandsmitglieder sind wieder wählbar.

  3. Der Vorstand hat das Recht, bei Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes, ein neues zu bestellen.   

Sie

Wer sie sind

Sie ist ein dehnbarer Begriff. Wir meinen damit alle Regierungen oder regierungsnahe Organisationen, Werbefirmen und andere Unternehmen, die unsere Daten sammeln. Zu welchem Zweck sie dies tun, ist für uns nicht weiter relevant, aber wichtig ist, dass alles, was gesammelt wird, auch missbraucht werden kann. Sei es von Hackern, die sich Sicherheitslücken zunutze machen, oder durch sie selbst. Wenn vielleicht heute noch keine ersthafte Gefahr für unsere Freiheit zu erkennen ist – wer weiß, was jenen, die in Zukunft unsere Daten in Händen halten, einfällt.

Was sie tun

Sie überwachen den Internetverkehr, durchleuchten unsere Gewohnheiten und können aus der Datenfülle sogar alle möglichen Rückschlüsse auf jeden Einzelnen von uns ziehen. Personalisierte Werbung ist nur eine von vielen Möglichkeiten, wie sie die gesammelten Informationen nutzen können. Verkauft wird uns all dies mit den immer gleichen Argumenten: von Terrorabwehr ist da zu lesen, von Kriminalitätsbekämpfung und so weiter.
Tatsache ist jedoch, dass einzelne Menschen, die sich schwerer Vergehen schuldig machen, ohnehin bereits problemlos identifiziert werden können – auch mit Hilfe des Internets. Sie aber stellen jeden Einzelnen präjudikativ unter Generalverdacht – und wollen somit alle Menschen per Datenspeicherung zu gläsernen Bürgern machen.

Was sie wollen

In erster Linie geht es um Macht – und um Geld. Meistens um beides. Großkonzerne und Werbefirmen nutzen unsere Daten, um Macht über unser Kaufverhalten zu erlangen und damit viel Geld einzunehmen. Wieder andere Unternehmen kaufen und verkaufen diese gesammelten Informationen, um ebenfalls eine Menge daran zu verdienen. Auch Regierungen geht es um Macht und damit um Geld, denn mit der Kontrolle über unsere gesammelten Daten, haben sie Macht über unser Leben – und können umso mehr daran verdienen.

Ihr

Was ihr tun könnt

Ihr könntet euch natürlich zurücklehnen und Staats- und Wirtschaftsmächte schalten und walten lassen und damit eure Freiheit, eure geistige Unabhängigkeit und eure Integrität für eine vorgespielte Sicherheit verkaufen. Wenn ihr ohnehin nichts zu verbergen habt, könntet ihr ebenso gut eure Kontoauszüge und intime Fotos online stellen.
Oder aber ihr helft uns, unsere Freiheit zurückzuerobern und zu verteidigen. Unterstützt uns dabei, bedenkliche Entwicklungen, die unsere Privatsphäre bedrohen, zu entdecken. Keine Sorge: Ihr müsst keinen großen Aufwand betreiben, um uns zu stärken.

Eure Mitarbeit

Ihr wollt euren ganz persönlichen Beitrag leisten, um unserer Welt ein Stückchen Freiheit zurückzugeben?

Das könnt ihr tun:

  • Abonniert unseren Newsletter – jeder Leser mehr bestärkt uns in unserer Arbeit.
  • Werdet Mitglied – zeigt der Welt, dass ihr eure Privatsphäre nicht aufgeben möchtet.
  • Informiert uns – ihr kennt neue, vielversprechende Tools oder habt bedenkliche Informationen? Her damit!
  • Nutzt die vorgestellten Tools – damit macht ihr den Datensammlern das Leben schwer.
  • Bewertet die Tools – so helft ihr den Entwicklern, sie zu verbessern bzw. bestärkt sie durch euer positives Feedback – Lob tut jedem gut!

Mit eurer Unterstützung können wir mehr erreichen!

Wir

Wer wir sind

Wir sind ein Verein, der sich mehrere Ziele gesetzt hat. Um unseren Anliegen Nachdruck zu verleihen, holen wir kritische Menschen mit ins Boot. Menschen, die wie wir der Meinung sind, dass Demokratie und Freiheit keine Geschenke sind, sondern Tag für Tag neu erkämpft werden müssen – zumindest solange, bis wir verantwortungsbewusstere Regierungen haben, die dem Wohl der Bevölkerung mehr Bedeutung beimessen als Geld und Macht. Ebenso möchten wir Bindeglied zwischen den vielen Organisationen sein, die sich tagtäglich um unsere Privatsphäre bemühen.

Was wir tun

Wir durchforsten Medien und Internet nach Problemen in den Bereichen Datenschutz und Sicherheit, gleichzeitig machen wir uns auf die Suche nach Lösungen. Wir informieren euch regelmäßig über Sicherheitslücken, bedenkliche Richtlinien und geplante Gesetzesänderungen, die ein neues Loch in unsere Privatsphäre reißen können. Unsere Hauptaufgabe sehen wir allerdings darin, euch Lösungen zu zeigen, um selbst dem Überwachungswahn entgegentreten zu können.

Was wir wollen

Zugegeben – wir sind Querköpfe. Wir wollen in einer Welt leben, in der Freiheit und Demokratie mehr sind, als bloß hohle Begriffe. Wir wollen unbequem sein, die Realität hinterfragen und euch dazu ermutigen, Verantwortung für eure Privatsphäre zu übernehmen. Denn was der User nicht preisgibt, kann nicht gesammelt werden. Dafür möchten wir euch wirksame Tools und Features in die Hand geben. Nicht zuletzt wollen wir mit unserer Arbeit so viele Menschen wie möglich erreichen, informieren und dazu ermutigen, eure Augen zu öffnen und eine klare Position einzunehmen. Je mehr Internetnutzer sich gegen den Überwachungsstaat zur Wehr setzen, desto besser stehen unsere Chancen auf ein selbstbestimmtes und glückliches Leben in Freiheit.