startmail promo1

BitBox Browser in the Box

BitBox Browser in the Box
3.0/5 Bewertung (27 Stimmen)

Das deutsche Unternehmen Sirrix AG geht mit dem Browser in the Box-System einen völlig anderen Weg als alternative Anbieter: Es bietet nicht einfach nur einen optimierten Browser an, es lässt diesen in einer virtuellen Umgebung laufen. Das bedeutet, dass auf dem eigenen Computer ein anderer Rechner bzw. ein anderes Betriebssystem simuliert wird, auf dem die Programme laufen.

Der große Vorteil von BitBox und allgemein von virtuellen Umgebungen ist, dass selbst dann, wenn Malware ein System infiziert und auf diesem großen Schaden anrichtet, auch nur dieses simulierte System betroffen ist. Das reale System und damit der Rechner bleiben davon unbeeinflusst.
Tracking-Werkzeugen werden damit auch teilweise falsche Informationen über den benutzten Rechner geliefert. Das hilft, die eigene Identität im Netz zu verbergen und Lauschern die Verfolgung zu erschweren.

Trotz einfacher Handhabung sollte man für die Installation eines virtuellen Systems zumindest ein wenig Software-Erfahrung haben, da es zu Erschwernissen bei der Bedienung kommen kann, wenn z. B. Hotkeys oder Treiber nicht mehr oder nur teilweise funktionieren. Außerdem kann nur der integrierte Browser verwendet werden, der deutlich seltener upgedatet wird als die reale Software.
Als Browser, die auf dem virtuellen System laufen, stehen wahlweise Firefox oder Chrome mit Windows oder Linux als Betriebssysteme zur Verfügung.

Übrigens: Der Browser in the Box wurde vom deutschen BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) in Auftrag gegeben.

Vorteile
  • Durch das virtuelle System sind Hauptsystem und Rechner hervorragend geschützt.
  • Erschwertes Tracking, da viele reale Daten durch virtuelle ersetzt werden.
  • Surfgeschwindigkeit ist höher als bei Proxy-Systemen und auf demselben Niveau wie Standard-Browser.
  • Deutsches Produkt, das nicht US-amerikanischem, sondern europäischem Recht unterliegt.
Nachteile
  • Wenige bis keine Komfortfunktionen oder Individualisierungsmöglichkeiten (durch Add-Ons bzw. Plug-Ins), da das System bei jedem Start vom Urzustand des Systems ausgeht.
  • Deutlich seltener Updates als beim Standard-Browser.
  • Durch das virtuelle System sind nicht alle Sekundärfunktionen (z. B. Hotkeys oder Drucker) verfügbar.

Spezifikationen

  • Land: Deutschland
  • Hersteller: Sirrix AG security technologies
  • Technologie: Chrome, Firefox
  • Nutzerfreundlichkeit: Befriedigend
  • Werbeblocker: Nein
  • Verbindung zu Google o.a.: Nein

Share this product

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Erweiterungen für Browser

Die hier genannten Privatsphäre-Browser basieren entweder auf dem technischen Unterbau von Firefox oder Chrome.

Ein Privatsphäre-Browser wird erst dadurch seriös, dass er aus einer Open-Source-Software besteht, das heißt, dass sein Quellcode offen liegt und somit klar ist, über welche Funktionen er verfügt.

Bei Closed-Source-Software, wie es bei den Produkten großer Konzerne zumindest teilweise der Fall ist, bleibt dagegen immer der Verdacht im Raum stehen, dass versteckte Überwachungsfunktionen eingebaut sind.

Allgemeiner Tipp:

Privatsphäre-Browser nicht immer verwenden, ganz besonders dann nicht, wenn man sich in Benutzer-Konten einloggt.

Allgemeines

Browser sind gut anhand ihrer Fingerprints zu identifizieren:

http://www.golem.de/1005/75176.html

Hintergrund-Infos & Details Fingerprinting:

https://community.hide.me/threads/cookie-tracking-ist-geschichte-heutzutage-identifiziert-man-user-mit-bildern-auf-webseiten.1413/

Fast jeder Browser identifizierbar:

http://www.golem.de/1005/75176.html

https://community.hide.me/threads/cookie-tracking-ist-geschichte-heutzutage-identifiziert-man-user-mit-bildern-auf-webseiten.1413/

Browser-Vergleich:

http://lifehacker.com/the-best-privacy-and-security-focused-web-browsers-1672758270 (Kritik am Iron Browser)

Epic-Versions-History:

http://epic-privacy-browser.software.informer.com/versions/

Edge Mai 2015 schnellste Javascript-Engine:

http://derstandard.at/2000016231001/Microsoft-Edge-haengt-Chrome-und-Safari-bei-Javascript-Speed-ab

Iron – Unterschiede zu Chrome

https://www.srware.net/software_srware_iron_chrome_vs_iron.php

Hinweis auf Pirate-Browser (und einige Details zu Epic):

http://www.makeuseof.com/tag/three-desktop-browsers-designed-protect-privacy/

TOR-Browser:

2012 zu 60% von US-Regierung finanziert - https://www.torproject.org/about/findoc/2012-TorProject-Annual-Report.pdf

siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Tor_%28Netzwerk%29#Geschichte

Verwendung von FF-Erweiterungen im TOR-Browser eingeschränkt:

https://tor.stackexchange.com/questions/1478/how-can-i-use-plugins-in-torbrowser

JonDoFox-Browser:

http://www.pc-magazin.de/download/jondofox-1278191.html

https://www.anonym-surfen.de/jondofox.html

Comodo Dragon / Ice Dragon:

http://www.pcwelt.de/downloads/Comodo-Dragon-4064683.html

http://www.chip.de/downloads/Comodo-Dragon-Internet-Browser_41527819.html

http://www.chip.de/downloads/Comodo-Dragon-IceDragon_56795851.html

http://www.computerbase.de/downloads/internet/browser/comodo-dragon/

http://www.computerbild.de/download/Comodo-Dragon-5079133.html

http://www.netzwelt.de/download/16137-comodo-dragon.html

BitBox Browser in the Box:

http://www.chip.de/downloads/BitBox-Browser-in-the-Box-Firefox-Edition_48987303.html

http://www.chip.de/downloads/BitBox-Browser-in-the-Box-Chrome-Edition_72247952.html

http://www.pcwelt.de/downloads/Browser-in-the-Box-BitBox-3405376.html

https://de.wikipedia.org/wiki/BitBox

White Hat Aviator:

Browzar:

  • Nutzt die Internet-Explorer Rendering-Engine (Trident)

  • Speichert keine Benutzerdaten (Benutzernamen, Passwörter, Cookies)

  • Bietet darüber hinaus aber keine speziellen Schutzfunktionen gegen Tracking

  • Passend für Menschen, die einen Microsoft-basierten Browser einsetzten wollen oder müssen

  • Weiters sehr kompakt

http://www.browzar.com/

http://www.chip.de/downloads/Browzar_21685949.html

http://www.frettts-freeware.de/browser.html

Iridium:

  • Auch Chromium-basiert

  • Ebenfalls keine Datenübermittlung an Google und wichtige Privatsphäre-Funktionen (keine Übermittlung von Cookies oder des Browserverlaufs) an zentrale Dienste

  • Auf der Webseite werden Sponsoren (aus der IT-Branche) namentlich genannt, es gibt jedoch kein Impressum und es wird nicht genannte, wer der Hersteller ist (https://iridiumbrowser.de/about)

http://www.chip.de/downloads/Iridium-Browser_84086935.html

https://iridiumbrowser.de/